Anerkannte Pflegefachkräfte aus Südamerika

Pflegefachkräfte Südamerika

In Kolumbien ist die Ausbildung zum Pflegefachmann bzw. zur Pflegefachfrau vollständig akademisiert. Das Studium der kolumbianischen Pflegewissenschaften dauert 5 Jahre. Mit insgesamt 7232h liegt der Stundenanteil des Studium weit über dem Stundenanteil in der deutschen Ausbildung. Von den 7232 Stunden entfallen 864h auf die Praxis. Die Praktika werden in ausgewählten Abteilungen der öffentlichen und privaten Gesundheitsversorgung, meistens in Krankenhäusern durchgeführt. Das Studium schließt mit einer theoretischen Studienarbeit zu einem ausgewählten Thema der Pflege ab. Kolumbianische Pflegekräfte mit dem Studiengrad “enfermero” werden unter Berücksichtigung der Arbeitserfahrung anerkannt. Kolumbien, Venezuela, Peru, Mexiko oder Chile liegen im internationalen Ranking der so genannten Drittstaaten in den Top 5-Positionen.

Personal

Studiengänge der Pflegekräfte für Spezialisierungen

Sämtliche Differenzierungsbereiche wie die Assistenz im OP, die Intensivpflege oder IMC werden durch das Studium und die postgradualen Studiengänge abgedeckt. Durch den gleichen bzw. höheren Stundenanteil und Professionalisierungsgrad sind die südamerikanischen Studiengänge dem deutschen Berufstitel “Pflegefachmann bzw. -frau” und dem Schweizer Abschluss “Bachelor of Science in der Pflege” gleichwertig. Die Anerkennung findet in der Schweiz über das Rote Kreuz und in Deutschland über die Anerkennungsstellen der Bundesländer statt. Die südamerikanischen Berufstitel werden in einem individuellen Verfahren von den Landesprüfungsämtern anerkannt.

Vermittlung von Pflegekräften nach Deutschland und in die Schweiz

Die südamerikanische Pflegekräfte orientieren sich nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz, um ihre Kompetenzen zu erweitern und internationale Berufserfahrungen zu sammeln. Aus Südamerika bedarf es einer individuellen Prüfung durch die zuständigen Anerkennungsstellen der Länder mit sehr guten Chancen einer Anerkennung. Im Ranking der Anerkennungsquote bei so genannten Drittstaaten liegen Kolumbien, Venezuela, Chile und Mexiko auf den vorderen Plätzen. Mit nachgewiesener Berufserfahrung erreicht eine südamerikanische Pflegefachkraft die direkte Anerkennung in Deutschland.

ausländer in deutschland

Die von TTA Personal GmbH vermittelten Gesundheits- und Krankenpfleger verfügen über die Sprachkompetenzen A2/B2 des Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (Telc/Goethe Zertifikat). In Deutschland erhalten die Pflegekräfte ihre Anerkennung bei den zuständigen Anerkennungsstellen der Bundesländer oder den Landesprüfungsämtern. Die Anerkennungsverfahren dauern in der Regel zwei Monate. In der Schweiz ist das Schweizer Rote Kreuz, kurz SRK, zuständig. Alle Pflegekräfte erreichen nach einer Projektdauer von 10-12 Monaten nach Auftragserteilung die Anerkennung ihres Pflegestudiums aus dem Herkunftsland. Je nach Auftrag sind wesentlich kürzere Projektlaufzeiten von weniger als einem Monat möglich.

Sie suchen Pflegefachkräfte?